Kanton Bern

Für die Schweiz übernimmt sie die Rolle der Hauptstadt als "Bundesstadt". Als Zentrum der städtischen, kantonalen und eidgenössischen Verwaltung ist es das bedeutendste Zentrum der öffentlichen Verwaltung des Landes.

Die Stadt Zähringen, die im Jahr 1191 gegründet wurde, behält teilweise ihre unverwechselbaren Lauben in ihrer ursprünglichen Form. Seit 1218 war Bern eine Freie Reichsstadt und schloss sich 1353 der Eidgenossenschaft an. Bis zum 16. Jahrhundert war Bern der größte Stadtstaat nördlich der Alpen. Im Jahr 1983 wurde die Altstadt von Bern zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Weitere Informationen:
Stadt Bern

Bevölkerung :

Laut dem 31. Dezember 2021 leben in der Stadt 134 290 Menschen. Sie zählt neben Zürich, Genf, Basel, Lausanne und Winterthur zu den bevölkerungsreichsten Gemeinden der Schweiz. Die permanente Wohnbevölkerung in der Agglomeration Bern, die aus 70 Gemeinden besteht, beträgt 422.706 Personen (Stand: 2021).

Lage:

Bern ist seit vielen Jahren zusammen mit Zürich und Genf eine der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten weltweit.
Bern dient als Mittelpunkt der Verwaltungsregion Bern-Mittelland und der Regionalkonferenz Bern-Mittelland sowie ihrer entsprechenden Teilkonferenz Wirtschaftsraum Bern. Seit geraumer Zeit gibt es auch Anstrengungen, die Stadt und die Umgebung als Hauptstadtregion der Schweiz noch klarer darzustellen. Die Kantone Bern, Freiburg, Wallis, Neuenburg und Solothurn sowie Städte, Gemeinden und Regionalorganisationen sind dort Mitglieder.


Vergleichswert

Die Vergleichswert Methode wird bei Wohnungseigentum, Ein- & 2 Familienhäuser, Teileigentum und Stockwerkeigentum zur Berechnung des aktuellen Marktpreises der Immobilie angewendet. Bei der Vergleichswert Methode handelt es sich um die sogenannte hedonische Immobilienbewertung, bei welcher mehrere Immobilienkriterien im um Rundum, wie auch der Verlauf der letzten Jahren berücksichtigt.

Sachwert

Die Sachwertmethode wird bei Grundstücken der Vergleichswert Methoden, für welche keine Vergleichswert Daten vorliegen angewendet. Für Geschäftsgrundstücke und gemischt genutzte Grundstücke, für welche keine übliche Miete ermittelt werden kann und für sonstige bebaute Grundstücke. (Substanzwertermittlung)

Ertragswert

Die Ertragswert Methode wird vielseitig angewendet wie zum Beispiel für: Vergleichswert Immobilien, Wohneigentum, Teileigentum, Ein- & 2 Familienhäuser, Stockwerkeigentum - Ermittlung durch Preisvergleichswertberechnung, Mietwohngrundstücke und Geschäftsgrundstücke für die sich auf dem öffentlichen Immobilien Grundstücksmarkt eine generelle Miete berechnen lässt. ( Preisermittlung durch Renditeberechnung )

Bieterverfahren

Beim Bieterverfahren wird in ersten linie ein Basispreis durch die Hedonische Immobilienbewertung festgelegt. Hierbei werde mehrere potenzielle Interessenten eingeladen und dem meistbietenden verkauft. Als unabhängiges Immobiliendienstleistungsunternehmen mit langjähriger Erfahrung wissen wir, worauf es bei der Beratung und beim Verkauf ankommt.

Checkliste Einfamilienhaus

Checkliste Eigentumswohnung

Checkliste Stockwerkeigentum

Checkliste Mehrfamilienhaus

Schweizer Kantone

Die schönsten Kantone der Schweiz.

 

Graubünden
Genf 
Jura
Luzern
Neuenburg
Nidwalden
Obwalden
Schaffhausen
St. Gallen

Solothurn
Schwyz
Tessin
Thurgau
Uri
Wallis
Wadt
Zug
Zürich


Immonews Schweiz