Die Hedonische Immobilienbewertung dient dazu den Marktwert zu definieren

Ein einheitliches Verfahren zur Bestimmung des Marktwerts

Die hedonische Schätzung basiert auf einem Vergleich der gewünschten Immobilie mit den aktuellen Verkäufen von Immobilien auf dem Schweizer Markt für selbstgenutztes Wohneigentum. Dies umfasst Häuser mit einer oder zwei Wohneinheiten, Ferienhäuser sowie Eigentumswohnungen in Stockwerkeigentum und Ferienwohnungen.

Die hedonische Bewertung ist ein Verfahren zur Bewertung von Immobilienpreisen. Das Verfahren vergleicht die Immobilie mit ein einer Datenbank von Immobiliendaten die in Zusammenarbeit mit Schweizer Banken entwickelt wurde, die in bestimmten Aspekten ihr ähneln. Der Verkehrswert wird aus diesem Vergleich abgeleitet. Ein Großteil der Banken, Pensionskassen und Makler verwendet heute die hedonische Schätzung.

Heutzutage werden nicht nur Immobilien bewertet, sondern auch Inflation und die gesamte Wirtschaft aller Länder dieser Welt. Immer wird ein Gut in seine verschiedenen Qualitätseigenschaften unterteilt, wobei das Modell davon ausgeht, dass jede Eigenschaft einen Nutzen hat, der in einem Preis ausgedrückt werden kann. Faktoren, die bei einer Liegenschaft, Immobilie oder Grundstück berücksichtigt werden müssen, sind die Nettowohnfläche, das Bauvolumen, das Baujahr, der Gebäudezustand, der Ausbaustandard und die Lage in einer Gemeinde oder im Quartier, einschließlich der Attraktivität der Gemeinde oder des Quartiers. Die Anziehungskraft der Umgebung wird durch verschiedene Kriterien beeinflusst, darunter das Angebot an Schulen und Geschäften, die Auswirkungen von Lärm und die Anbindung an den öffentlichen Verkehr. Dazu kommen noch weitere Objektive Kriterien dazu.

Mit den Standortfaktoren und den erzielten Marktpreisen anderer Objekte lässt sich für die meisten Immobilien der Marktwert objektiv ermitteln. Als Markt- oder Verkehrswert wird derjenige Preis bezeichnet, den eine Immobilie innerhalb eines Jahres unter marktüblichen Bedingungen erzielt.

Die Vorteile der hedonischen Schätzung liegen in der schweizweiten Anwendbarkeit der Methode, in ihrer einfachen und schnellen Handhabung in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch sowie im Preis: Die Online-Tools, wie der Kaufpreisrechner von Immobilienpreisrechner.ch, sind in der Regel für eine objektive Kurzbewertung kostenlos verfügbar. Übrigens ist im Rahmen einer Vermarktung, die professionelle Bewertung der Immobilie durch die Beraterin oder den Berater kostenlos. Wenn eine hedonische Bewertung durch einen Experten kostenpflichtig ist, werden meist zusätzliche Parameter für die Berechnung verwendet oder zusätzliche Dienstleistungen angeboten, von der Besichtigung des Objektes bis zur Prüfung der Bausubstanz. 

Die hedonische Schätzung von IAZI, ist eine perfekte Kombination eines Expertensystems mit einer praktischen Anwendung. Sie ist für alle Immobilien geeignet, deren Eigenschaften standardisiert werden können, da sie auf Vergleiche basiert. Dies gilt für die meisten Schweizer Immobilien. Die Qualität der Bewertung wird durch Ihre Eingaben in den Onlinerechner beeinflusst. Es kann zu falschen Einzelbewertungen kommen, wenn Sie Fehler in den einzelnen Feldern machen.

Es besteht die Möglichkeit, dass es bei Objekten in fernen Gebieten oder Regionen zu wenige Vergleichsdaten gibt, um eine professionelle hedonische Bewertung durchzuführen. Auch für Luxusobjekte ist diese Methode unzureichend wertvoll, da sie auf dem Markt einzigartig und somit kaum vergleichbar sind. Die Realwertmethode, eine weitere der drei häufigsten Methoden zur Immobilienbewertung, wird verwendet, um sie zu bewerten. Zuletzt gibt es das Bieterverfahren, welches bei den meisten Exklusiven und Luxusimmobilien zum Einsatz kommt um das Liebhaberobjekt dem Meistbietenden Kunden oder Kundin zu verkaufen.

Um den Marktwert Ihrer Immobilie zu ermitteln, benutzen Sie am besten im ersten Schritt unseren Onlinerechner.